Vater sein kann man nicht von Müttern lernen...

In unserer Gesellschaft spielt das Thema „Vater sein“ eine wichtige Rolle. Väter sollen sich nicht mehr nur als Versorger ihrer Familie verstehen, sondern aktiv die Beziehung zu ihren Kindern gestalten. Und immer mehr Männer wünschen sich das auch. Sie wollen als Väter in der Familie präsent sein.

Der Unterschied, den gute Väter machen, ist enorm. In den letzten zwei Jahrzehnten haben Wissenschaftler Beweise dafür gefunden, dass ein guter Vater nicht entbehrlich ist. Vielmehr ist er im Leben seiner Kinder von entscheidender Bedeutung.

Dieses Seminar ist für jeden Vater, der einen positiven Unterschied im Leben seiner Kinder machen will. In diesem Seminar packen wir die unverwechselbaren Beiträge aus, die Väter ihren Kindern leisten, die einzigartigen Möglichkeiten, die Väter haben, um das Wohlbefinden ihrer Kinder und die Beziehung zu Ihnen zu gestalten.

Vor allem werden wir besprechen, wie man als Vater eine gute Beziehung zu seinen Kindern aufbauen kann.

Im Mittelpunkt des Abends stehen die Themen der Väter und der Austausch in der Gruppe. Oft höre ich im Alltag: „Kinder brauchen Führung durch Väter“
Wie diese Führung aussehen kann, dass alle Familienmitglieder gestärkt werden, soll im Austausch vermittelt werden.

Eltern sind geprägt von längst überholten Erziehungsmethoden. Väter sollen die Chance bekommen Ihren eigenen „persönlichen“ Erziehungsstil zu leben...

Themen wie beispielsweise „Muss ich streng sein?“, „sollte ich mein Kind bestrafen?“, „Wieso ist es okay, wenn Eltern nicht an einem Strang ziehen?“ bekommen Raum und sollen für Klarheit und einen entspannteren Familienalltag sorgen.

Weitere Themen:
  • Meine Rolle als Vater
  • Selbstwertgefühl
  • Aggressionen in der Familie
  • Grenzen / Konsequenzen / Bestrafungen
  • Partnerschaft

  • Ort Reforum Binzen im Raum Retreat
    Zeit Samstag 7.12.19 von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr
    Kosten 70 Euro pro Teilnehmer
    Leitung Marius Martin
    Anmeldung per eMail info@vaterinstinkt.de